Sie erreichen uns unter :

04681 - 788

Unser Wetter

Zum Vergrößern anklicken
 

FÄHRE


WDR
Fährenplan & Buchung
hier direkt
  1. Ein kleiner Einblick auf die Inselorte

Wyk auf Föhr

Bereits von der Fähre aus ist die wunderschöne, komplett barrierefreie, drei kilometerlange Strandpromenade zu sehen, auf der es sich ganz wunderbar flanieren lässt. Von hier aus können Sie einen in Deutschland einmaligen Blick auf die Welt der Halligen und das Wattenmeer genießen, deren einzelne Warften wie Schaumkronen aus dem glitzernden Wattenmeer ragen. Unübersehbar sind auch das Dr.-Carl-Häberlin Friesen-Museum mit seinen beiden mächtigen Walkieferknochen am Eingang und die stattliche St. Nicolai Kirche im romantischen Stadtteil Boldixum.

Verwinkelte Gassen, urige Friesenhäuser sowie zahlreiche Restaurants und Cafés mit Meerblick prägen das Stadtbild von Wyk auf Föhr. Wie entspannend ein Besuch in der einzigen Stadt auf Föhr andererseits auch sein kann, beweist das Hafenstädtchen durch seinen kilometerlangen Sandstrand sowie Parkanlagen mit teils exotischen Pflanzen.



Wrixum

Mit seinen malerischen Friesenhäusern und zauberhaften Gärten lädt Wrixum zu romantischen Spaziergängen durch das Dorf ein. Wahrzeichen des Dorfes ist die Wrixumer Mühle vom Typ "Großer Erdholländer" - eine von insgesamt fünf Windmühlen auf Föhr.

Das idyllische Dorf Wrixum an der Ortsgrenze zu Wyk-Boldixum entstand im 15. Jahrhundert als Langdorf an der Marsch. Viele kleine Gassen gehen von der Hauptstraße ab und bieten Einblicke in die gut erhaltene Gebäudestruktur aber auch in die Neubauten im friesischen Stil. Familien finden in Wrixum mehrere Spielplätze sowie einen großen Sportplatz. Auch zum Strand oder in die Inselhauptstadt Wyk ist es nicht weit. Die Windmühle aus dem Jahr 1851 war bis 1960 in Betrieb. Die Gemeinde hat sie nach längerem Leerstand nun gekauft und der neu gegründete Wrixumer Mühlenverein e.V. kümmert sich um die Sanierung. Gleich neben der Mühle lädt der Apfelgarten zum Verweilen ein. Von Frühjahr bis Herbst blühen Rosen und Obstbäume in einer großen Farbenpracht.



Oevenum

Das gemütliche Friesendorf Oevenum versprüht mit seinen kleinen Gassen, prachtvollen Reetdachhäusern und liebevoll angelegten Gärten einen ganz besonderen Zauber. Genau das Richtige zum Wohlfühlen und Erholen!

Mit knapp 500 Einwohnern und einer Fläche von 1.053 ha zählt Oevenum zu den größten Dörfern der Insel Föhr. In den Sommermonaten sollten Sie Donnerstags unbedingt den Wochenmarkt besuchen. Er ist Anziehungspunkt für Trödler, Bummler und Genießer von Handgemachtem. Kleine Schätze und viele Köstlichkeiten warten auf Sie! An jedem 2. Samstag lockt außerdem der Kreativmarkt viele Besucher nach Oevenum.

Tradition wird in Oevenum übrigens groß geschrieben. 1882 wurde hier die erste Jugendfeuerwehr Deutschlands gegründet. Ein Zeitzeuge ist die Friedenseiche, die 1871 zum Ende des Deutsch-Französischen Krieges gepflanzt wurde. Eine ehemalige Sandkuhle wird heute als Spiel- und Versammlungsplatz genutzt. In diesem sogenannten Friesental wird alljährlich das Maibaumfest gefeiert. Der neu angelegte Dorfplatz, die schönen Friesenhäuser, die gepflegten Gärten sowie ein Hotel, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten machen Oevenum zu einem idealen Urlaubsdorf.



Midlum

Idyllisch mit Blick auf die grüne Marsch liegt das Dorf Midlum. Mit seinen wunderschönen Friesenhäusern und dem weiten Blick strahlt Midlum Ruhe aus. Wer es aktiver mag, kann von Midlum aus die Insel Föhr wunderbar in alle Himmelsrichtungen entdecken.

Der Name "Middelum" bedeutet mittlere Stätte oder mittlere Heimstatt und geht auf das Jahr 1462 zurück. Heute kaum vorstellbar, dass das Dorf mal einen Hafen hatte! Bis ins 18. Jahrhundert verschifften die Föhrer über einen tiefen Priel Waren von Wyk nach Midlum. Heute ist Midlum besonders attraktiv für junge Familien, denn hier befindet sich eine Grundschule, ein Kindergarten und ein großer Sportplatz. Die Midlumer Marsch wird hauptsächlich als Weideland genutzt, ist jedoch auch ideal für ruhige Minuten: In Zweisamkeit, mit einem guten Buch oder um den Vögeln und der Stimme des Windes lauschen. Wer lieber schaut statt hört, dem breitet sich die grüne Marsch vor den Augen aus. Also, alles im grünen Bereich in Midlum.

Einmal im Jahr, kurz vor Ostern, wird Midlum zur sportlichen Hochburg der Insel Föhr. Das Dorf ist Start und Ziel von Deutschlands nördlichstem Inselmarathon. Die abwechslungsreiche Strecke des FöhrMarathons führt von Midlum aus zu den schönsten Punkten der Insel. Neben der klassischen Marathon Strecke, gibt es auch die Möglichkeit die halbe Distanz oder den Kinderlauf zu absolvieren.



Alkersum

Im grünen Herzen der Insel Föhr gelegen, gilt Alkersum als das älteste Dorf der Insel. Mit dem Museum Kunst der Westküste zieht es vor allem Kunst- und Kulturliebhaber aus ganz Deutschland und Nordeuropa an. Aber auch für Pferdefreunde ist Alkersum ein echtes Paradies. Die Dorfmitte ziert ein neu gestalteter Dorfplatz mit einem alten Brunnen, einer interessanten Sonnenuhr sowie wunderschönen Rosen und Hortensien in Form blumiger Farbkleckse.

In Alkersum finden Pferdefreunde, was das Herz begehrt. Hier gibt es nicht nur ausgeschilderte Reitwege in die wundervolle Natur, sondern auch zahlreiche Reiterhöfe, Reithallen und Unterstellmöglichkeiten für das eigene Pferd.

Kunst spielt in Alkersum eine wichtige Rolle. Wechselnde Ausstellungen laden im Museum Kunst der Westküste zum Verweilen und Bewundern ein. Die Sammlung des Kunstmuseums umfasst die wichtigsten skandinavischen und deutschen Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts. Ein Besuch des renommierten Museum Kunst der Westküste sollte deshalb bei jedem Föhr-Besuch auf dem Programm stehen. Es werden laufend, interessante Workshops für Erwachsene und Kinder angeboten.



Süderende

Durch und durch ein echtes Friesendorfl. Die reetgedeckten Häuser mit ihren Schmalgiebeln lassen in Süderende erahnen, welche traditionsreichen Kapitänsfamilien einst in diesem Dorf gelebt haben. Wer die friesische Sprache und Kultur auf Föhr hautnah erleben möchte, ist in Süderende genau richtig.

Süderende war ursprünglich "nur" das südliche Ende des Nachbardorfes Oldsum und endet deshalb nicht auf "um", wie alle anderen Dörfer auf Föhr. Das heute eigenständige Süderende ist mit rund 230 Einwohnern zwar eines der kleinsten Dörfer auf Föhr, aber durch und durch ein echtes Friesendorf. Noch heute legen die Süderender großen Wert auf Pflege und Erhaltung ihrer Sprache. Und so wird in beinahe jedem Haus "Fering" - das Föhrer Friesisch gesprochen.

Bekannt ist Süderende vor allem für seine imposante St. Laurentii-Kirche aus dem 13. Jahrhundert. Die "sprechenden" Grabsteine auf dem Friedhof erzählen die Lebensgeschichte der Föhrer Walfänger und Kapitäne. Allen voran der des "Glücklichen Matthias" - dem erfolgreichsten Walfänger der Nordfriesen.



Nieblum & Goting

Ein Friesendorf wie aus dem Bilderbuch. Nieblum ist wohl das schönste Dorf auf der Insel Föhr. Für seinen ganz besonderen Charme erhielt das Dorf bereits zahlreiche Auszeichnungen. Nicht ohne Grund kommt hier jeder Föhr-Gast vorbei, um die schmucken Kapitänshäuser, die eindrucksvolle Kirche und die "sprechenden" Grabsteine zu bestaunen.

Es ist die Mischung aus prächtigen Lindenalleen, Kopfsteinpflasterstraßen, schmucken Kapitänshäusern und herrlichen Rosengärten, die das staatlich anerkannte Seebad Nieblum so einzigartig macht. Dem Zauber und Charme von Nieblum ist bislang jeder Gast erlegen. Besonders einladend ist der kleine Park "An De Meere" mit seinem Ententeich, Strandkörben zum Verweilen und Spielmöglichkeiten. Schlendern Sie durch den Ortskern Nieblum und entdecken die Galerien Föhrer Künstler, Leckereien der gastronomischen Betriebe und viele kleine Lädchen.

Westlich von Nieblum liegt der Ortsteil Goting. Nieblum hat einen sechs kilometerlangen feinsandigen Strand. Hier finden nicht nur Familien mit Kindern, sondern auch Wassersportler, Hunde und FKK- Liebhaber ihren eigenen Strandabschnitt. Der Nieblumer Strand ist feinsandig, breit, flach, bewacht und nur ca. 10 Fußminuten vom Ortskern entfernt. Ein Kinderspielplatz, ein kleines Restaurant sowie ein Bereich für Hunde und ein Strand für FKK-Liebhaber hält er ebenfalls für Sie bereit. Wer es nicht nur schön, sondern auch schön sportlich mag, hat in Nieblum eine große Auswahl: Hier können Sie surfen, kiten, Fahrrad fahren, Tennis oder Fußball spielen, reiten und vieles mehr.

Für Freunde des Golfsports hat Nieblum etwas ganz Besonderes zu bieten: Die 27-Loch-Anlage zählt zu den schönsten Norddeutschlands. Idealen Freizeitspaß für die ganze Familie finden große und kleine Spieler hingegen auf der parkähnlich gestalteten Spielgolfanlage auf dem Gelände der Kerzenscheune in Nieblum oder auf dem Minigolfplatz des Kliff-Cafés in Goting.



Utersum & Hedehusum

Urige Reetdachhäuser und der alte Ortskern sorgen in Utersum für friesische Gemütlichkeit und eine entspannte Atmosphäre. In unmittelbarer Strandnähe und mit zahlreichen Kur- und Wellnessangeboten bietet das kleinste staatlich anerkannte Nordseebad auf Föhr seinen Gästen alles, was Körper und Seele guttut. Spätestens der grandiose Blick auf die beiden Nachbarinseln Amrum und Sylt lässt in Utersum den Trubel des Alltags sofort vergessen.

Das über 600 Jahre alte Dorf Utersum liegt im Südwesten der Insel Föhr. Hier geht der 15 kilometerlange Sandstrand in einen 22 kilometerlangen Deichabschnitt über. Der Ortsteil Hedehusum hat sich 1969 der größeren Gemeinde Utersum angeschlossen, bewahrt jedoch weiterhin seine Gemütlichkeit. Wer einen erholsamen und ruhigen Föhr-Urlaub verbringen möchte, ist in Utersum und Hedehusum genau richtig. Ob Sandburgen bauen, im Wasser planschen oder die romantische Stimmung bei atemberaubenden Sonnenuntergängen über dem Wattenmeer genießen - in Utersum können Sie Ihre Seele baumeln lassen!

Buddeln, Planschen, Sandburgenbauen - der Strand von Utersum ist flach abfallend, barrierefrei zugänglich und damit ideal für Familien. Hier lässt es sich auch herrlich surfen, segeln oder kiten. Ebbe und Flut spielen in Utersum übrigens (fast) keine Rolle. Der Priel direkt vor der Küste führt immer ausreichend Wasser zum Baden. Für die kleinen Gäste gibt es zudem einen barrierefreien "Spielplatz am Park" Und dank des in ruhiger und strandnaher Lage gelegenen Wohnmobilstellplatzes an der nördlichen Dorfgrenze können nun auch Freunde der mobilen Unterkunft die Insel Föhr ansteuern.



Dunsum

Fernab des hektischen Alltags können Sie in Dunsum die Ruhe des dörflichen Lebens genießen. Mit wunderbarem Blick nach Sylt und Amrum spüren Sie hier die unendliche Weite des Horizonts und erleben die wohl prächtigsten Sonnenuntergänge der Insel.

Das Dorf am nordwestlichen Zipfel der Insel liegt am insgesamt 22 Kilometer langen Deich, der Föhr vor großen Sturmfluten schützt. Dunsum setzt sich aus Klein-Dunsum und Groß-Dunsum zusammen, wobei die beiden Ortschaften etwa einen Kilometer auseinanderliegen.

Wer trockenen Fußes spazieren gehen möchte, sollte in Dunsum entlang des Deiches nach Norden laufen. Bei einem wunderbaren Blick nach Sylt und Amrum spüren Sie die unendliche Weite des Horizontes und tanken neue Energie.

Vom Deich in Groß-Dunsum starten im Sommer fast täglich Wattwanderungen zu den Seehundsbänken. Die Perle unter den Wanderungen ist jedoch der circa acht Kilometer lange Fußmarsch von Dunsum zur Nachbarinsel Amrum.



Oldsum

Schon aus der Ferne können Sie das Wahrzeichen des Friesendorfes Oldsum sehen: die Oldsumer Mühle. Einst von erfolgreichen Commandeuren und Kapitänen gebaut, regt sich in den schmucken, gut erhaltenen Reetdachhäusern ein neues, modernes Leben. Gemütliche Cafés, eine Töpferstube und Galerien laden in den drei Ortsteilen Oldsum, Klintum und Toftum zum Genießen und Stöbern ein. Lassen auch Sie sich von Oldsum verzaubern!

Die Gemeinde Oldsum ist ein typisches Langdorf und besteht aus den Ortsteilen Oldsum, Klintum und Toftum. Der Ort ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Radausflüge in die umliegende Marschlandschaft, Richtung Vogelschutzgebiet im Norden des Dorfes und entlang des Deiches nach Dunsum und Utersum.

Die aus dem 18. Jahrhundert stammende reetgedeckte Windmühle ist schon von weitem sichtbar und das Wahrzeichen der Gemeinde Oldsum. Sie ist vor 200 Jahre abgebrannt und 1901 neu errichtet worden. Seit 1954 ist die Oldsumer Mühle außer Betrieb und wird seit 1972 als Wohnhaus genutzt.

Seefahrt, Walfang und Landwirtschaft haben Oldsum geprägt. Nicht nur die vielen erhaltenen Reetdachkaten zeugen von der Vergangenheit. Hier wird Geschichte gelebt! Mehrmals im Jahr erzählen die Oldsumer bei der "Zeitreise durch das Friesendorf Oldsum" vor Originalhäusern und in der Tracht der jeweiligen Zeit von den Schicksalen bekannter Dorfbewohner. Ein Straßentheater der besonderen Art! Hochinteressant und sehenswert sind auch die maritimen und historischen Führungen durch den alten Dorfskern der Gemeinde. Termine für Führungen finden Sie im Veranstaltungskalender.

Zugleich ist Oldsum ein sehr künstlerisches Dorf. In kleinen Läden gibt es Bilder, Musik, Töpferkram, Bastelzubehör, sowie selbstgewebte Wolle, Kuchen und Marmelade zu kaufen.



  1. Strandabschnitte

Wyk

FKK-Strände finden Sie in Wyk in der Nähe des Flugplatzes (Abschnitt 29). Hier können Sie geschützt zwischen Strandgräsern textilfrei ein Sonnenbad genießen und relaxen.

Hundestrände gibt es im Abschnitt 1 nördlicher Teil, Abschnitt 12 am Leuchtturm und Abschnitt 30 Nähe Flugplatz. An den übrigen Strandabschnitten ist mit Rücksicht auf andere Gäste und die Sauberhaltung des Strandes das Mitbringen von Hunden nicht gestattet. Generell gilt auf der Insel Leinenpflicht

Für den Drachenflug gibt es einen eigenen Abschnitt, dieser liegt zwischen 19 und 20. Hier können Sie Ihre Drachen steigen lassen. An einigen Strandabschnitten (Abschnitte 3, 13, 21, 28, Hafenstrand) bieten wir Ihnen die Möglichkeit Volleyball, Fußball oder andere Sportarten zu spielen. Für den besonderen Wasserspaß sorgen die beiden Surfschulen Schapers und Windsurfing (Abschnitt 13 und 21).

Zwei Strandabschnitte (4 und 17) in Wyk sind als Nichtraucherzone ausgewiesen.

Die Strandkorbvermietung befindet sich in den Abschnitten 4, 10, 15, 23 und 27.

Die DLRG ist am Strandabschnitt 9-10, 1 1, 19-20 und 24 vor Ort. Der unbewachte Strand ist in den Abschnitten am Fähranleger und 28-30 zu finden.

Barrierefreie (mit dem Rollstuhl zugänglich) Strandzugänge haben Sie bei den Strandabschnitten 5-6, 8, 9, 10, 1 1, 13, 15, 17-18, Drachenstrand, 23-24 und 26.


Utersum

In Utersum ist der Strand in verschiedene Zonen eingeteilt. Direkt am Strand befindet sich die Touristinformation (Zone l) und ein Spielplatz für die Kinder (Zone 3).

Der Nichtraucherstrand befindet sich zwischen Zone I bis 3.

Die DLRG ist in Abschnitt 4 zu finden.

Ein barrierefreier Strandzugang befindet sich bei der Straße Noorder Kaalkamp.


Nieblum

Feinsandiger, breiter und flacher Strand sorgen für einen unbeschwerten Badespaß. Der Hauptstrand ist bewacht und auch nur ca. 10 Fußminuten vom Nieblumer Ortskern entfernt. Auch in Nieblum gibt es Strandabschnitte für Surfer und für hüllenloses Bräunen.

Am Ende der Strandstraße befindet sich der barrierefreie Strandzugang. Links davon ist der Hundestrand. Hier ist auch die DLRG und die Strandkorbvermietung ansässig. Danach folgt der Badestrand, ein kleiner Surfabschnitt und der Hundestrand. Bei der Straße Klafwai finden sie die DLRG und die Strandkorbvermietung. Hier schließt sich der Badestrand an. Der abgelegenere Westteil am Goting Kliff ist für FKK-Freunde reserviert.


  1. Museen auf Föhr

Auf der Insel Föhr findet man zwei verschiedene Museen, deren Besuch sich auf jeden Fall lohnt.

Das Museum Kunst der Westküste in Alkersum, Hauptstraße 7 vermittelt Kunst, die sich mit den Themen Meer und Küste auseinandersetzt. Wechselnde Ausstellungen und ein schönes Kaffee laden zu einem Ausflug ein.

Das Dr. Carl-Haeberlin-Friesen-Museum in Wyk, Rebbelstieg 34 stellt die Geschichte der Insel dar. Ein Highlight für Besucher ist die Walfang- und Seefahrtsabteilung.


  1. Märkte auf Föhr

Wochenmarkt in Oevenum

Der Oevenumer Wochenmarkt wurde 1982 von Oevenumer Frauen ins Leben gerufen und findet seit dem immer Donnerstags vormittags (Mai bis Mitte September / 10.00 - 12.30 Uhr) statt. Hier findet man ein buntes Sammelsurium von Trödel und Flohmarkt, Kunst und Schund, Schnäppchen und Kuriosem, regionale Produkte, Essen und Trinken.

Bauernmarkt

In den Sommermonaten findet Mittwochs und Samstags (09.00 - 12.00 Uhr) auf dem Rathausplatz der Wyker Bauernmarkt statt. Hier werden frische Produkte von der Insel (Gemüse, Käse, Marmeladen, Eierlikör, Stricksocken etc.), die auch gerne als Mitbringsel gekauft werden, angeboten.

Fischmarkt

Sonntags (von April bis Oktober / 1 1.00 - 15.00 Uhr) findet im Innenhafen/Ostkai der Fischmarkt statt. Mit seiner Vielfalt und dem bunten Treiben gilt er als der Markt-Klassiker auf Föhr. Neben Fischbrötchen und Fischgerichten gibt es allerlei Dekoartikel, Schmuck und Bekleidung, Obst und Gemüse, Live-Musik und eine schöne Atmosphäre.


  1. Regionale Produkte

Mit dem Ziel die regionale Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte in der Region zu fördern entwickelte die Insel- und Halligkonferenz in Zusammenarbeit mit ansässigen Landwirten und Kaufleuten das Projekt "Uthlande-Produkte". Was anfangs noch ein Geheimtipp war, ist heute zu einer stetigen Nachfrage herangewachsen. Die zertifizierten Fleisch- und Wurstwaren aus der Region Uthlande stammen ausschließlich von Tieren, die in Nordfriesland und auf den Nordfriesischen Inseln und Halligen geboren und aufgewachsen sind. Also von Tieren, die in gesunder Nordseeluft, auf grünen Wiesen und Deichen mitten in einem Nationalpark gegrast haben. Zur Region Uthlande gehören Föhr, Sylt und Amrum, Nordstrand, Nordstrandischmoor, Pellworm, Langeness, Habel, Gröde, Südfall, Süderoog, Norderoog, Oland, Hooge und Helgoland.

Feinkäserei Matzen

In der Feinkäserei Matzen in der Oevenumer Marsch werden verschiedene leckere und bekömmliche Käsesorten aus eigener Ziegenmilch hergestellt.

Oevenumer Hofladen

Im kleinen Oevenumer Hofladen finden Sie Produkte vom Schaf und Lamm: Käse, Wurst, Felle und vieles mehr.

Föhrer Snupkroom

Föhrer Snupkroom ist die Bonbonmanufaktur der Insel. Hier entdecken Sie viel Süßes aus eigener Herstellung.

SPEISEKAMMER Föhr

Mitten in Wyk auf Föhr bietet die SPEISEKAMMER neben besten Lebensmitteln zum Mitnehmen auch Suppen, Salate und kleine Snacks aus der eigenen Küche an. Dazu gibt es selbstgemachte Limonade, kühles Hamburger Craftbier sowie ausgewählte Weine. Und wer lieber beim Sonnenuntergang am Strand essen möchte, wird mit unseren Picknickkörben bestens versorgt!

Maike Jürs, Inselfein

Föhrer Manufaktur in Oldsum für Genuss - Bei Inselfein bekommen Sie in reiner Handarbeit und mit viel Liebe sowie besten Zutaten hergestellte Fruchtaufstriche, verschiedene Senfsorten, feine Senfsaucen, scharfe Fruchtsaucen, Essige, Öle und Gewürzmischungen.

Hinrichsen's Familien Farm

Auf dem Bauernhof in Dunsum können Sie einen ereignisreichen Urlaubstag mit der ganzen Familie verbringen.

Marmelade & Co

Bei Marmelade & Co. bekommen Sie frische Produkte wie Fruchtaufstriche, Senf und andere Saucen, die in der eigenen kleinen Manufaktur in Oldsum hergestellt werden.

Milchtankstelle

Haben Sie schon mal so richtig frische unbehandelte Föhrer Milch probiert? Nein? Na dann sollten Sie mal die Milchtankstelle auf dem Hof von Familie Hartmann in Alkersum besuchen. Täglich und das ganze Jahr hindurch haben Sie die Möglichkeit, frische Milch von der Milchsäule selbst zu zapfen. Die Milch ist zu 100% frisch, unbehandelt und lecker. Milchflaschen bekommen Sie übrigens im Hofladen, oder Sie bringen einfach selbst eine mit. Weiterhin werden viele regionale Produkte angeboten.

Bio Milchprodukte und Eier frisch ab Hof "BIOHOF WÖGENS"

Man kann jeden Tag vorbeikommen denn bei Wögens in Utersum ist Selbstbedienung! Tagsüber kann man selbst hergestellten Joghurt und Quark kaufen oder Eier von freilaufenden Hühnern. Gerne kann man auch in den Stall kommen und gucken was die Kühe und Kälber so machen.

Kleiner Föhrer Bauernmarkt

Was? Föhrer Gemüse und Spezialitäten wie Käse, Marmelade und vieles mehr.

Wo? Rathausplatz in Wyk

Wann? In der Saison jeweils mittwochs und samstags ab 09:00 Uhr.

Föhrer Bio Gemüse beim BUND

Wo: Parkfläche Strandstraße 4, Wyk

Wann: Freitags von 9:00 bis 17:00 Uhr

Hinweis: Bitte Einkaufskorb oder Stoftbeutel mitbringen



  1. Wattwanderungen

Einmal auf dem Meeresboden laufen, die Füße in den weichen Sand bohren und Bewohner der See entdecken eine Wattwanderung ist ein faszinierendes Erlebnis und einmalig nur im Wattenmeer möglich. Denn hier herrschen die Gezeiten, nur hier zieht sich das Meer für circa 6 Stunden zurück, um dann über den gleichen Zeitraum wieder über die Priele einzulaufen.

Die Kraft und Schnelligkeit des Wassers ist für Landratten oft schwer einzuschätzen.

Unsere Bitte: Nehmen Sie nur an geführten Wanderungen teil.

Die Perle unter den Wanderungen ist der circa acht Kilometer lange Fußmarsch von Dunsum auf Föhr zur Nachbarinsel Amrum. Dazwischen werden seichte Priele durchwatet und etwa 20 Minuten vor Amrum ein tieferer Priel, das so genannte "Mittelloch". Von Amrum aus fahren Sie mit der Fähre wieder zurück nach Wyk.

Der Start der täglichen Wattwanderungen ist Gezeiten abhängig.

Neben Amrum sind auch Wanderungen zu den Halligen möglich. Bei diesen Routen beginnt der Ausflug mit einer Fährfahrt. Zu Fuß leitet Sie der Wattführer anschließend von Hallig zu Hallig: entweder von Oland nach Langeneß, von Hooge nach Norderoog oder von Langeneß nach Oland.

Die genauen Termine und Preise der Touren finden Sie im Veranstaltungskalender.



  1. Surfen & Kiten auf Föhr

Windsurf- und Kiteschule Hückstädt | Nieblum, Heidweg 1001 | Tel: 04681-4766

Windsurfing- Kite- und Segelschule Pietschis | Wyk, Strandabschnitt 13 | Tel: 04681- 7471976 (April - Oktober)

Windsurfing- und Kiteschule Schapers | Wyk-Südstrand, Strandabschnitt 20 | Tel: 04681 - 580087

Windsurfing- und Kiteschule Westend | Utersum, Klaf 27 | Tel: 01517 - 0101530



  1. Die Kirchen von Föhr

Entdecken Sie die wunderschönen und einzigartigen Kirchen auf Föhr.

Die mittelalterlichen Kirchen aus dem 12. und 13. Jahrhundert strahlen wie neu. Als Wahrzeichen von der Insel Föhr bergen sie im Inneren einzigartige Sehenswürdigkeiten wie Altarbilder, Schnitzereien und alte Taufsteine.

Die drei mächtigen Kirchen in Nieblum, Süderende und Boldixum sind von sehenswerten Friedhöfen umgeben. Die mit Symbolen und Szenen aus dem Leben der Seefahrer illustrierten Grabsteine aus der Walfangzeit erzählen ganze Romane.

Alle Kirchen auf Föhr bieten Führungen an:

Evangelisch-Lutherische Kirche St. Nicolai in Wyk-Boldixum Telefon (04681) 44 64

Evangelisch-Lutherische Kirche St. Johannis in Nieblum Telefon (04681) 4461

Evangelisch-Lutherische Kirche St. Laurenti in Süderende Telefon (04681) 350



  1. Mobil auf der Insel

Fahrrad-Touren

Auf der Insel ist das Fahrrad das Fortbewegungsmittel Nr. l . Gut ausgeschilderte und ausgebaute Radwege bringen Sie schnell zum gewünschten Ziel. Parkplätze in Wyk (Kartographie von Kartenwerk)

Fahren Sie mit dem Auto, z.B. um in Wyk einkaufen zu gehen, sollten Sie die nahgelegenen Parkplätze am Gewerbegebiet und den großräumigen Heymannsparkplatz an der großen Ampelkreuzung zum Hafen hin wählen.

Acht Buslinien bringen Sie in der Hauptsaison zu Haltestellen auf der ganzen Insel. Die neue Streckenfiihrung bindet die Inseldörfer wesentlich besser an die Stadt Wyk und den Hafen an. Dadurch werden Fahrzeiten teilweise erheblich verkürzt und es konnten weitere Haltestellen eingerichtet werden.



  1. Reiten auf Föhr

Natalie Severin
Nieblum, Grevelingstieg 12 Tel: 04681-59184 oder 59186 | www.Grevelinghof.de

Nancy Petersen
Therapeutisches Reiten | Wrixum, Bi de Kark 13 | Tel: 04681-5140

E. Schäfer "Lerchenhof'
Kinderreiten | Wyk, Lerchenweg 17 | Tel 04681-4433